Neuschöpfung des Spindler - Kabinetts 


Der Grundgedanke war, mit Hilfe moderner Technik und althergebrachter Arbeitsweise eine Wiederschöpfung des Originals zu ermöglichen. Die Authentizität eines Kunstwerks bezieht sich nicht nur auf das Material. Entscheidend ist auch die geistige Leistung, die dem Werk zugrunde liegt.

 

Repräsentationsmodell des Spindler-Kabinetts

von Markus Haubs

Mit Hilfe moderner Foto- und Computertechnik haben wir das Original auf seine Ursprungspläne und Entwurfszeichnungen zurückgeführt und dann in authentischer Technik neu "gebaut". Diese Technik heißt Marketerie, d.h. 2 mm dickes Sägefurnier wird mit einer Art Laubsäge ausgesägt, und die so entstehenden "Mosaiksteinchen" werden auf das Trägerholz aufgeleimt.

 

Die Marketerie des Spindlerkabinetts bedeckt ca. 78qm und besteht aus ca. 18.000 einzelnen Teilen. Spindler hat bei diesem Kabinett fast ausschließlich heimische Hölzer verwendet: Weißbuche, Ahorn, Nußbaum, Zwetschge und Erlen-Maser. Geprägt wird das Erscheinungsbild vom eigentlich weißen Ahornholz, das hier vor dem Aussägen eine Woche lang in Berberitzenwurzelsud gekocht und somit durch und durch gelb gefärbt wurde. 

 

Die figuralen und floralen Darstellungen bestehen aus verschiedenen Hölzern, die z.T. nach authentischer Technik mit Naturfahrbstoffen unterschiedlich gefärbt sind, z.B. verschiedene Grüntöne durch Mischung von Berberitze (gelb) und Indigo (blau).

 

Die Beiztöne wurden den gealterten Farbtönen des Originals angeglichen. Farblich wird sich das junge Kabinett in den nächsten Jahrzehnten dem Original immer mehr annähern. Besondere Wirkung erhält die Marketerie durch die Gravuren. Auch die Oberflächenbearbeitung hält sich an historische Rezepte, d.h. Polituren aus Schellack, Ölen und Wachsen, die mit der Hand aufgetragen wurden.

 

Die Arbeitsleistung betrug ca. 11.000 Arbeitsstunden, d.h. 4 Restauratoren waren 20 Monate lang nur mit der Erstellung des Kabinetts beschäftigt.

 

Markus Haubs, Restaurator

 

 

 

 

 

 

zurück
Einbau in Schloss Fantaisie

 


Ihre Mitteilungen
Webmaster